Alle Artikel in: Angebot

Phasen der Mediation

Vorbereitung ⋅ In der Vorbereitung wird das gemeinsame Vorgehen besprochen, der Mediationsvertrag geschlossen und alle Beteiligten werden auf denselben Kenntnisstand gebracht, um Transparenz zu schaffen und den Status Quo zu sichern. Konfliktdarstellung ⋅ Hier werden seitens der Medianten (= Teilnehmer an einer Mediation) die zu bearbeitenden Themen erarbeitet. Jeder Mediant bekommt den Raum, seine Sicht der Dinge zu schildern. Konflikterhellung ⋅ Die Erhellungsphase bearbeitet strukturiert die vorher festgelegten Themen, so dass der Dialog zwischen den Medianten wiederhergestellt und Klarheit über die Bedürfnisse und Intentionen des jeweiligen Medianten gewonnen wird. Lösungsfindung ⋅ Kreativ und völlig frei von Einschränkungen werden Lösungsideen gesammelt, bewertet und festgelegt. Vereinbarung ⋅ Die Übereinkunft kann mündlich oder schriftlich getroffen werden und ist für alle Medianten verbindlich.

Altersmediation

Ab wann bin ich eigentlich alt? Wie wird es sein, wenn ich alt bin? Wer bestimmt, wo ich wohnen werde? Muss ich dann ins Heim? Wer entscheidet, wenn ich selbst nicht mehr entscheiden kann? Wie begleiten meine Angehörigen mich in dieser Zeit?Gibt es unausgesprochene oder bekannte Konflikte, die mich beschäftigen?Oder einen Streit aus längst vergessener Zeit, den ich aus der Welt schaffen möchte? Jeder hat einen anderen Umgang mit diesem Thema. Aber eins steht fest, das Älterwerden wirft Fragen auf. Einige von ihnen beschäftigen uns nur manchmal, andere häufiger. Sie können dazu beitragen, Sorgen und Ängste vor der eigenen Zukunft zu entwickeln.  Gehen Sie Ihre Ängste an und gestalten Sie Ihre Zukunft gemeinsam mit Ihren Angehörigen aktiv. So haben Sie die Chance, Ihr Älterwerden in Ihrem Interesse und nach Ihren Bedürfnissen auszurichten.  Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen betrachte ich Ihre Wünsche und Sorgen, die Ihre Zukunft betreffen. Wir erarbeiten zusammen eine Vereinbarung, die auf Ihren Bedürfnissen basiert und ein selbstbestimmtes Altern ermöglicht. Ich gebe Ihnen und Ihren Angehörigen den Raum, Ihre Interessen und Bedürfnisse zu formulieren. So treffen Sie …

Familien- und Paarmediation

Haben Sie das Gefühl, der Alltag raubt Ihnen so viel Zeit, dass für das Familienleben kein Raum mehr ist? Lieben Sie Ihren Partner und haben trotzdem das Gefühl, dass Sie aneinander vorbeileben und Ihnen die gemeinsame Basis abhandengekommen ist? Leben Sie nebeneinander her und entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen? Gemeinsame Entscheidungen, die getroffen werden müssen, bringen einen Streit mit sich?  Wollen Sie so nicht weitermachen? Familien- und Paarmediation kann Ihnen helfen, wieder in die Kommunikation miteinander zu finden. Sie ermöglicht es Ihnen, aufeinander zuzugehen und den Anderen mit seinen Bedürfnissen wahrzunehmen und zu verstehen. Sich auf die Stärken der Familie zu konzentrieren. Dadurch können Sie Ihre Zukunft als Familie aktiv und positiv gestalten und eine gemeinsame Basis herstellen. Eine Basis, die Sie als Familie stärkt. Ich als geschulte Mediatorin begleite Sie auf diesem Weg. Gemeinsam entwickeln wir eine Lösung, die Ihnen und Ihrer Familie gerecht wird. Ich unterstütze Sie mit einer strukturierten Herangehensweise, die jedes Familienmitglied berücksichtigt und die schließlich Lösungen hervorbringt, die allen gerecht werden. Nutzen Sie die Chance!

Transformative Mediation

Am Ende einer erfolgreichen Mediation gibt es keinen Verlierer, nur Lösungen und Ergebnisse, die den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht werden. Die Transformative Mediation geht davon aus, dass der Konflikt bereits zur Krise geworden und die Kommunikationsbasis zwischen den Beteiligten gestört ist.  In diesem Fall verändert sich die eigene Wahrnehmung in Bezug auf die andere Partei. Egal, was die andere Partei macht, wir reagieren schnell genervt und sind unfähig, den anderen objektiv zu betrachten. Allein bei dem Gedanken an den Konflikt sind wir angespannt. Der Andere ist der Böse und wir denken, selber machen wir alles richtig.  Die Folgen? Unsicherheit, Angst, Vermeidung und auch Isolation.  Ich helfe den Betroffenen, diese Negativspirale zu verlassen, die Mauern abzubauen und den Blick wieder zu öffnen, um die Transformation (Umgestaltung) von einer negativen in eine konstruktive Grundhaltung zu ermöglichen. Gemeinsam schaffen wir eine Basis, um den Konflikt anzugehen und Kommunikation zu ermöglichen. In der Zusammenarbeit mit mir stärken wir Ihr Empowerment (Selbstbefähigung/Autonomie) und Sie gewinnen Klarheit über Ihre Interessen und die der anderen Medianten.  Mit meiner Unterstützung erarbeiten wir gemeinsam …